Methoden

Integrative Kinesiologie®

Die Integrative Kinesiologie® bietet eine einzigartige Schrittfolge vom Thema / Problem des Klienten zum Ziel, wobei ihm die freie Wahl des Weges und der Schrittgrösse gelassen wird.

Unter Verwendung des Muskeltests wird zudem eine spezielle psychologische Gesprächsführung eingesetzt, die beim Klienten schnell und zielgerichtet Denk- und Gefühlsprozesse anstösst und ihm ermöglicht, sich unbewusster, einmal erlernter hinderlicher Muster und Blockaden bewusst zu werden. Durch diesen Bewusstwerdungsprozess ist es dem Klienten möglich, seine mit dem bisherigen mustergeprägten Verhalten verbundenen „vermeintlichen Gewinne“ zu erkennen. Zum Beispiel: Ich akzeptiere dauerndes Unwohlsein, um Zuwendung zu bekommen. Ich Arbeite bis zum Umfallen, um Anerkennung zu bekommen.

Durch eine geführte Ursachenforschung erkennt der Klient wann, wo und wodurch er sich ein hinderliches Muster zu Eigen gemacht hat.

Nach dem Vorgang der Bewusstwerdung erhält der Klient verschiedene kinesiologische Methoden zur Auswahl, um das neu Erkannte und somit noch nicht Vertraute optimal auf allen Ebenen seines Körpersystems zu integrieren.

 

Touch for Health

Touch for Health, übersetzt „Gesund durch Berühren“ wurde von Dr. John F. Thie, USA, entwickelt und stellt eine Synthese der traditionellen chinesischen Heilkunst und der modernen westlichen Medizin dar. Als ganzheitliche körperbezogene Methode verbindet Touch for Health die Erkenntnisse aus Chiropraktik, Akupressur, Kinesiologie und Ernährungswissenschaft.

Touch for Health aktiviert blockierte Energien und bringt diese in den natürlichen Lebensfluss mit dem Ziel der

  • Wiederherstellung der Harmonie von Körper, Seele und Geist
  • Förderung von Selbstheilungskräften
  • Lösung von körperlichen und seelischen Verspannungen.

Das Touch for Health System basiert auf den 5 chinesischen Elementen und 42 Muskeln, die jeweils in Beziehung zu bestimmten Organen und Meridianen (Energiebahnen) stehen. Der Muskeltest als Bio-Feedback-Instrument ermöglicht Über- oder Unterenergien festzustellen. Diese können dann ausgeglichen werden, z. B. durch das Massieren und Halten von Reflexpunkten, das Fahren von Meridianen, das Pressen von Akupunkturpunkten oder das Massieren von Muskeln.

Zur Lösung von Blockaden und Mustern integriert Touch for Health weitere Methoden, wie z. B.

  • 5-Elemente-Farb- / Tonbalance
  • Testen von Lebensmittelverträglichkeit und –unverträglichkeit
  • Schmerzabbau
  • Emotionaler Stressabbau
  • Pulstest
  • Tibetanische Acht
  • Meridianmassage.

 

Brain Gym®

Brain Gym® heisst übersetzt „Hirngymnastik“ und wurde von Dr. Paul Dennison entwickelt, der viele Jahre mit sprach- und lernbehinderten Kindern arbeitete und forschte. Er prägte das Motto „Bewegung ist das Tor zum Lernen“.

Brain Gym® besteht aus einfachen Übungen und integrierenden  Bewegungsabläufen (Neubahnungen), die so strukturiert sind, dass sie die Zusammenarbeit beider Gehirnhälften aktivieren. Durch die optimale Verbindung der linken Hemisphäre (logisches Denken, Analyse, Intellektualität) mit der rechten Hemisphäre (bildliches Denken, Synthese, Kreativität) wird die ganzheitliche Wahrnehmungs- und  Lernfähigkeit gesteigert.

Brain Gym® wirkt auf den gesamten Organismus (mental, emotional, körperlich) mit dem Ziel der

  • Entwicklung eigener Fähigkeiten und Potenziale
  • Stressreduktion, Entspannung und Ausgeglichenheit
  • Lösung von Ängsten, Lernblockaden und Prüfungsängsten
  • Erreichung eines mühelosen, effektiven Lesens, Schreibens, Rechnens
  • Förderung ganzheitlichen Lernens durch
    • die Zusammenarbeit beider Hirnhälften
    • die Integration von Denken und Fühlen (emotionales Lernen)
    • den Eindruck zum Ausdruck bringen.

 

Edu-K®

Edu-K® steht für Edu = Educational und K = Kinesiology, also „Erzieherische Kinesiologie“ und ist die pädagogische Grundlagenmethode der Kinesiologie.

Die Grundaussage „Bewegung ist das Tor zum Lernen“ ist die Leitlinie von Edu-K®. So beschäftigt sie sich insbesondere mit körperlichen Bewegungen und einfachen Übungen. Damit unterstützt Edu-K® das schulische Lernen und das Lernen im Alltag ebenso wie persönliche Entwicklungs- und Veränderungsprozesse bei Kindern und Erwachsenen jeden Alters.

Der Pädagoge Dr. Paul Dennison geht davon aus, dass – solange keine organischen Schäden vorliegen – es keine Lernstörungen, sondern nur Lernblockaden gibt. Er entwickelte zusammen mit seiner Frau Gail Dennison die umfassende Methode Edu-K®, um beim Lernen folgende, von ihm definierte 7 Dimensionen der Intelligenz optimal zu nutzen:

  • Lateralität (Kommunikation – Analytik und Kreativität)
  • Zentrierung (Organisation – Denken und Gefühl)
  • Fokus (Verständnis – Eindruck und Ausdruck)
  • Motivation (Einstellung zum Thema)
  • Schädelknochenbewegung (Rhythmus der Bewegung)
  • Atemreflex (Halte ich beim Lernen die Luft an? Ja – Power fehlt!)
  • Körperregulation (Input, Output, Selbstmanagement).

Ist einer oder mehrere dieser Dimensionen nicht ausgeglichen bzw. in einer Dysbalance, so kann dies zu Energieblockaden und Stress führen, die unsere Konzentration, Wahrnehmung und Aufnahmefähigkeit sowie unser Handeln und Bewegen beeinträchtigen.

Mit der Edu-Kinesiologie haben wir die Möglichkeit, diese Dysbalancen auszugleichen, Stress abzubauen, Blockaden aufzulösen und unser volles Potential zu nutzen.